Glamping in Kolumbien, ein Trend des Reisens.

Nationalpark Chiribiquete, parque natural chiribiquete
Der Parque Nacional Natural Serranía < > Der Parque Nacional Natural Serranía de Chiribiquete ist aktuell der größte Regenwald-Nationalpark der Erde. Die UNESCO hat nun den Park aufgrund seiner Einzigartigkeit und Unversehrtheit zum Welterbe erklärt. Der Nationalpark wurde 1989 gegründet. Entlang des Äquators erstreckt er sich über die Departamentos Caquete und Guaviare am Amazonas. Bisher umfasste er eine Fläche von 2,8 Millionen Hektar und war damit der größte Nationalpark in...

Mit dem Mountainbike durch Kolumbien < > Wer schon einmal Radrundreisen durch Mittel- und Südamerika unternommen hat weiß, dass einem diese Faszination nicht mehr loslässt. Atemberaubende Routen, die durch überwältigende Natur führen, einmalige exotische Pflanzen und Tiere, die einem währenddessen begegnen, jahrtausendalte Kulturgeschichte, Kulturvölker, die ihre Traditionen noch leben, kulinarische Gaumenfreuden und nicht zuletzt die voller Lebensfreude sprühenden Menschen geben...

Quebrada de Las Gachas, Santander Kolumbien. Der „Fluss der fünf Farben“ wird er genannt...

Ökologische Landwirtschaft, biologische Landwirtschaft, Ökotourismus < > In der Zeit von BASF, Bayer, Monsanto und Syngenta ist es heute immer mehr Menschen ein großes Anliegen, die Natur nicht zu zerstören, sondern als das Wichtigste zu sehen was es ist, nämlich unser Lebensspender. Nach der Wikipedia-Definition sind Lebensmittel Substanzen die konsumiert werden, um den menschlichen Körper zu ernähren. Zu ernähren mit Kohlehydraten, Proteinen, Lipiden, Vitaminen und Mineralien,...

Reise nach Putumayo, Kolumbien < > Gelegen im extremsten Süden des Landes, in der Region Amazonía finden wir zwei geografische Ausformungen, die dieses Paradies in Kolumbien ausmachen: die östlichste Flanke der östlichen Andenkordillere, wo man bald jegliche Infrastruktur hinter sich lässt, um dann im Südosten in die Ebene des Amazonas und seiner Gemeinden einzutauchen und das Bergrelief im Westen des Departements, der sogenannte Páramo. Dieses weist Höhen bis zu 3800 m auf (als...
Das Ende der Welt – El Fin del Mundo - Mocoa Putumayo < > Entgegen der Vorstellung, die wir normalerweise über das Ende der Welt „El Fin del Mundo“ haben, eröffnet sich hier ein sehr entgegengesetztes und überwältigendes Bild - inmitten des Regenwaldes des Amazonas können wir in der Vielfalt der Grüntöne exotische Vögel frei fliegen sehen. Wir können die Kraft der Natur und des Wassers, wenn es aus den Felsen in einen Abgrund von 75 m heraussprudelt hautnah spüren und...

Der Orinoco in Kolumbien - auf den Spuren von Alexander v. Humboldt < > Das imposante Wasserlabyrinth am Orinoco mit seinen unzähligen Seitenarmen, Nebenflüssen und Lagunen bietet Ihnen pure, unberührte und faszinierende Natur. Nehmen Sie teil an dem noch ursprünglichen Leben der dort beheimateten Indianer, fernab von Hektik und der modernen Welt. Fühlen Sie sich ein bisschen wie Alexander von Humboldt, der diese Großartigkeit des Orinoco mit seinen vielfältigen Naturfacetten 1801...

Cartagena, die Perle der Karibik < > 1984 wurde die Altstadt Cartagenas von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit internationalen Hilfsgeldern und anhand alter Baupläne wurde sie restauriert. Cartagena de Indias präsentiert sich heute elegant und international. Jährlich zieht diese Stadt Hunderttausende Besucher in ihren Bann. Man bestaunt die langen Gassen mit den alten Kaufmannshäusern, den wunderhübschen, blumen- und ornamentverzierten Kolonial-häusern, die restaurierten...

Hochlandkaffee aus Kolumbien < > ist ein Inbegriff von Qualität und ein Genuss für jeden Kaffee-Freund. Ein reiches, rundes Aroma, eine gute Fülle und Spuren von leicht süßlichen Nussaromen, das sind die Eigen-schaften, die den hochwertigen, kolumbianischen Arabica-Kaffee auszeichnen. Diesen hohen Stellenwert genießt er durch die Lage der Anbaugebiete in den Kordilleren, der Methodik des Anbaues, der Ernte und Verarbeitung.

Mehr anzeigen