Glamping - Luxus Camping in Kolumbien

Glamping in Kolumbien                                                                                        < >
Insider wissen schon längst um den neuen Trend in der Tourismusbranche, dem Glamping. Und schon heute hat dieser Trend viele Fans, Tendenz weiter steigend. Aber was ist Glamping eigentlich und warum wird es immer beliebter?

Nun, wenn man ein bisschen Wortspielerei betreibt, fällt auf, dass Glamping eine Zusammensetzung aus zwei Wörtern sein könnte, nämlich Glamour und Camping. Und das ist es auch. Es kommt ursprünglich aus den USA und wurde aus "Glamorous" und "Camping" zusammengesetzt.  Glamping ist im Prinzip die etwas luxuriösere Variante zum konventionellen Campen. Also, Luxuscamping in der Natur und das nicht nur für „Hobbit-Fans“.

Aber so neu ist dieser Trend gar nicht, denn wer schon einmal in einem Beduinen-Camp in Wadi Rum oder Marokko Urlaub gemacht hat, war sicher (je nach Touranbieter) sehr positiv von der Einrichtung dieser Beduinenzelte überrascht. Anstatt auf Isomatten und hartem Boden zu schlafen, fand man komfortable Betten vor. Zudem sind die Beduinenzelte oft mit kleinen Schränkchen und Ablageplätzen ausgestattet, mit Teppichen ausgelegt und hübsch dekoriert. Je nach Kategorie verfügen die Zelte auch über eigene Duschen und WC. Eigentlich kann man hier schon von den Anfängen des Glampings sprechen.

 

Das Ganze hat man nun im Sinne von „Glamorous“ und „Camping“ weiter verfeinert und somit einen neuen Zielmarkt und ein neues, tolles Angebot für Urlauber geschaffen. Die Zelte von einst sind in der Regel viel geräumiger, mit Accessoires liebevoll ausgestattet. Es finden sich auch oft komfortable Sitzgelegenheiten darin und teilweise sind sie sogar mit Jacuzzis und anderem Luxus ausgestattet. Aber es müssen nicht zwangsweise nur Zelte sein. Es zählen darunter auch Lodges, luxuriös aufgewertete Wohnwagen oder Baumhäuser.

 

Glamping ist eine neue, komfortable Alternative geworden, um in der Natur abzuschalten.

Und mit Natur punktet Glamping sowieso. Diese Art von Urlaub ist etwas für Ruhesuchende, Naturliebhaber, aber auch für Aktivurlauber. Oft findet man solche Plätze in Verbindung mit Aktivitäten wie Kanufahrten, Rafting, Paragleiten, Trekkingtouren, Mountainbiking usw. Und oft hat man abends den Sternenhimmel gratis über dem Zeltdach. Bei so viel Natur und luxuriöserem Interieur kann nur ein tolles Wohl- und Schlafgefühl aufkommen.

 

Übrigens, ist dieser Reise-Trend auch inzwischen bei Prominenten gern gesehen: Prinz William und Herzogin Kate waren 2014 auf einem Glamping-Trip durch Australien. Und z. B. auch Kate Moss geht gerne glamourös Campen.

Doch man muss kein Prominenter sein, um in den Genuss des Glampings zu kommen. Denn Glamping ist etwas für jedermann. Gerade junge Paare und Familien wissen den gewissen Luxus beim Campen oft sehr zu schätzen. Und natürlich wartet Kolumbien ebenfalls schon mit den ersten Top 10 Glamping-Plätzen auf.

 

Tolle und wunderschöne Glampingplätze findet man z. B. in Guatavita (Cundinamarca), San Francisco (Cundinamarca), Salento (Quindío), Guatapé (Antioquia) usw. Aber, wählen Sie Ihren eigenen persönlichen Favorit aus.

 

Glamping in Kolumbien ist ein tolles Erlebnis, abseits von Hotelburgen, Massentourismus und Animation, dafür mit viel Natur, traumhaften Ausblicken, stilvoll, originell und charmant eingerichteten Zelten und erholsamen Nächten unter unzähligen Sternen. Freundliche und herzliche Gastgeber erwarten Sie!