Caño Cristales - Der bunteste Fluss der Welt

Caño Cristales – „Der Fluss der fünf Farben“                                                <  >
Im Macarena Nationalpark Kolumbien, 
einer der schönsten und unberührtesten Nationalparks Kolumbiens, der Serranía de la Macarena findet man ein farbenprächtiges Naturschauspiel, welches außergewöhnlich und faszinierend zugleich ist. Es ist der Fluss Caño Cristales – „Der Fluss der fünf Farben“ oder auch „Regenbogenfluss“ genannt. Ein farbenprächtiges Spektakel der Natur, das seinesgleichen sucht und Ihnen einmalige Eindrücke bietet. Das Forbes Magazin hatte bereits 2011 den Caño Cristales zu einem der 10 schönsten Flüsse weltweit ausgewählt.

Mit einer Länge von ca. 100 km und einer maximalen Breite von ca. 20 m zählt er in Kolumbien eher zu den kleineren Flüssen, wenn man z. B. den „Río Magdalena“, den längsten Fluss Kolumbiens mit ca. 1.538 km gegenüber stellt.

Aber er ist der Schönste. Der Caño Cristales entspringt im Süden des Nationalparks hinter einem der ältesten Tafelberge, die dort diese Region prägen und mündet schließlich in den Río Guayabero. Die „Tafelberg-Region“ in der Serranía Macarena gehört bis heute zu den unerforschten und interessanten Gebieten, auch im Hinblick auf ihre archäologische Geschichte. Man findet dort antike  Höhlenmalerei, deren Alter noch nicht genau bestimmt ist. Das prächtige und immer wieder wechselnde Farbenspiel des Caño Cristales von gelb, ocker, grün, blau und rot wird durch Algen hervorgerufen. Je nach Niederschlags- und Wassermenge sowie Sonneneinstrahlung können sich die Algen entsprechend entfalten und produzieren so die Intensität und Quantität dieser Farben. Nicht allein die sich präsentierenden Farben machen die Einzigartigkeit des Flusses aus, sondern auch die sich darin befindlichen Korallen, die in ihrem Facettenreichtum durch das kristallklare Wasser hindurch schimmern. Sein Flussverlauf durch diese wunderschöne Landschaft an sich, sowie die Felsformationen die er in sich birgt, machen ihn ebenfalls so attraktiv. Die durch die Felsformationen hervorgerufenen Wasserfälle bilden natürliche Badebecken, die hier und da einladen, ins erfrischende Nass zu springen und somit für Badespaß zu sorgen. Auch das harmonische Zusammenspiel mit der dort beheimateten Fauna und Flora verleihen dem Fluss seine Einmaligkeit.

Die Region ist die Heimat von ca. 420 Vogel-, 10 Amphibien-, 43 Reptilien- und 8 Primatenarten. Somit kommen Naturbeobachter voll auf ihre Kosten.

Das Klima in dem Gebiet ist tropisch warm und feucht, es kann zu starken Regenfällen kommen.

 

Die Reisezeit ist Juni bis November. Während dieser Monate entfaltet der Fluss seine volle Schönheit. Nichtsdestotrotz kann man diese Region des Nationalparks auch außerhalb der genannten Zeit besuchen. Wir bieten dazu ein Alternativprogramm nach San José de Guaviare an.

Seine beeindruckende und unberührte Landschaft mit seiner imposanten Fauna und Flora sowie die Ruhe der Natur lassen dies zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Sie ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Kolumbien.

 

Stand Mai 2017:
Ein Reisepaket zum Caño Cristales bieten wir auf Grund der Preispolitik und der komplizierten Buchungsbedingungen nicht mehr an. Weiterhin gibt es seitens der örtlichen Veranstalter bei Ausfall einer gebuchten Reise keine Möglichkeit, das bereits bezahlte Geld zurück zu bekommen.